Die Swiss Sailing Promotion League bringt Segelclubs aus allen Landesteilen nach Romanshorn

Die zweite Spielrunde der Swiss Sailing Promotion League wird am 2./3. Juni vor Romanshorn ausgetragen. Nebst sportlichen Regatten schafft die neu lancierte dritte Segel-Liga auch kameradschaftliche Bande unter den Seglern. Die Teams kommen vom Lago Maggiore, Lago di Lugano, Genfersee, Neuenburgersee, Vierwaldstättersee, Hallwilersee, Zürichsee, Bodensee und aus Basel, wo der Basler Segelclub auf dem Rhein trainiert, angereist.

Medienmitteilung Swiss Sailing League vom 29. Mai 2018

Die Favoriten sind der Segelclub Tribschenhorn – Luzern, welcher die erste Spielrunde in Locarno gewonnen hat aber auch der Cercle de la voile d’Estavayer, der dieses Jahr endlich den Aufstieg schaffen will.

Das Jugendteam vom YC Romanshorn auf der Überholspur

Das Jugendteam vom YC Romanshorn auf der Überholspur (Foto: (c) Claudia Somm / SSL)

Als Publikumsliebling geht allerdings das lokale Juniorenteam vom Yachtclub Romanshorn an den Start. Juniorenleiterin und Skipperin Lara Heuberger startet mit Rashad

Bisseger (16), Julian Egli (16), Finn Josat (14) und Leonie Fink (15) mit den jüngsten Seglern. Der Yachtclub Romanshorn hat bewusst auf seinen Startplatz in der höheren Challenge League verzichtet um den Nachwuchs die Chance zum Aufbau eines Teams zu geben. Saisonziel ist die Teilnahme am Swiss Sailing League Youth Cup im Herbst im Nationalen Jugendsportzentrum Tenero am Lago Maggiore.

RoboBoje - eine Innovation aus Romanshorn

RoboBoje – eine Innovation aus Romanshorn (Foto: (c) Claudia Somm / SSL)

Der erste Startschuss fällt am Samstag um 0900 Uhr. Danach sind schnelle kurze Regatten im 30 Minutentakt vorgesehen. Dies ist auch durch eine weitere Innovation aus dem Raum Romanshorn möglich – den RoboBojen. Diese Bojen fahren selbstständig auf ihre Position und halten die Position dort mittels einer auf Satelliten – Navigation (GPS) basierender Steuerung. Damit geht die Kurslegung schneller und genauer und das personal- und materialaufwendige verankern der Bojen bei teilweise grossen Wassertiefen wird eingespart.

Viel Emotion, viel Innovation und guten Segelsport erwarten die Zuschauer beim Segel-Sport Club Romanshorn Clubhaus und Restaurant «Hafenglöggli» gleich bei der Zufahrt zur Autofähre.

Weitersagen

Schreibe einen Kommentar